Montag 17. Februar 2014

STRIEDINGER NAH AM PODIUM - BESTER ÖSTERREICHER

Blizzard Athlet Otmar Striedinger verpasste die olympische Bronze Medaille um nur 2 Hundertstel Sekunden. Er beendete den Super-G als der beste Österreicher in Krasnaja Poljana, nur ein Augenzwinkern hinter Bode Miller und Jan Hudec (ex-aequo auf dem dritten Platz). Nach dem Rennen war Striedinger sichtlich frustriert: "Die Entscheidung war sehr knapp. Nun sehe ich natürlich wie ein Narr aus. Die zwei hundertstel tun mir schon wirklich weh. Es zählen halt hier nur die Medaillen, aber es war heute einfach nicht genug." Auch wenn der 22-jährige Österreicher nicht begeistert war von seinem Ergebnis zeigte er doch, dass er schnell fährt und ganz vorne mit dabei ist. "Mein Material und die Kondition ist sehr gut. Jetzt benötige ich nur ein wenig mehr Glück und dann bin ich das Nächste Mal wahrscheinlich auch am Podest."

Herzliche Gratulation an Otmar Striedinger für einen ausgezeichneten fünften Platz und alles Gute für die kommenden Bewerbe!

A company of the tecnica group