about us

our history

1945

Toni Arnsteiner kehrt mehrfach verwundet als 20 jähriger nach dem II. Weltkrieg nach Mittersill zurück, übernimmt die Tischlerei des Vaters und fertigt die ersten Ski für den privaten Gebrauch.

1958

Frieda Dänzer (CH) holte den ersten Weltmeistertitel auf Blizzard Ski in der Dreierkombination. Roger Staub gewinnt Silber im Riesenslalom, Jean Vuarnet (FR) holt Bronze in der Abfahrt.

1962

Christl Haas, Erika Netzer und Marianne Jahn: ein sensationeller Erfolg auf Blizzard Ski: 3x Sieg und Weltmeister-Gold. Silber im Riesenslalom auf dem neuen EPOXI-Ski.

1964

GOLD bei den Olympischen Spielen in Innsbruck für Christl Haas in der Abfahrt.

1980

Nach 6 Jahren und einem Entwicklungs- und Forschungsaufwand von ca. 30 Mio. Schilling (ca. 2,18 Mio. Euro) präsentiert Blizzard eine legendäre Weltneuheit: der THERMO-SKI, der erste temperaturgesteuerte Ski aus Österreich.

1983

QUATTRO - der Thermo-Ski mit Talski-Automatik. Sensationeller Erfolg auf dem neuen Material: Franz Klammer gewinnt den Gesamtweltcup und Blizzard wird die erfolgreichste Marke in der Männer-Abfahrt 1982/83.

1984

LEGENDÄR: 3-fach-Sieg bei der Kitzbühel-Abfahrt: • Franz Klammer • Erwin Resch • Anton "Jimmy" Steiner

1990

Petra Kronberger gewinnt 3 Saisonen in Folge den Damen-Gesamtweltcup. Die österreichische Ausnahmesportlerin gewinnt als erste Frau alle 5 Disziplinen im Weltcup.

1992

Olympisches GOLD in der Kombination und olympisches GOLD in der Abfahrt in Albertville. Petra wird zu einer der erfolgreichsten Skifahrerinnen der Geschichte.

1998

Michaela Dorfmeister beendet die Olympischen Spiele 1998 in Nagano mit SILBER im Super-G.

2000

Renate Götschl gewinnt den Gesamtweltcup und die kleine Kristallkugel im Super-G. Die Gesamtwertung im Riesenslalom geht an Michaela Dorfmeister.

2002

Der Gesamtweltcupsieg geht an Michaela Dorfmeister.

2006

Der Quantensprung in der Skitechnologie: Mit dem „IQ-System“ präsentiert Blizzard das weltweit erste System, dass Ski & Bindung zu einer homogenen Einheit werden lässt.

2006

Reinfried Herbst feiert seinen ersten Weltcup Sieg und gewinnt SILBER im Slalom bei den Olympischen Spielen in Turin.

2010

Erstmals in der Geschichte wird Blizzard für den R-POWER FS IQ mit dem European Ski Award („ispo Award“) ausgezeichnet.

2010

Reinfried Herbst gewinnt auf den neuen Blizzard Ski den Slalom Weltcup und holt sich die kleine Kristallkugel.

2011

Blizzard wird als erste Skimarke zum zweiten Mal in Folge mit dem ispo Award ausgezeichnet. Die einzigartige Flip Core Rocker Technologie sichert den innovativen Vorsprung am Markt.

2014

Loic Collomb-Patton (FRA) gewinnt die Freeride World Tour und krönt sich zum Weltmeister. Der erste Titel dieser Art auf Blizzard Ski.

2014

Das letzte wichtige Ereignis einer Karriere im Zeichen des Erfolgs: Mario Matt gewinnt GOLD im Slalom bei den Olympischen Spielen in Sotschi. Die erste olympische Goldmedaille für Blizzard mit dem Herrenteam.